Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /homepages/42/d13395888/htdocs/clickandbuilds/Joomla/MyCMS/plugins/system/helix3/core/classes/menu.php on line 89


Hertha BSC Berlin steht vor einem Vertragsmarathon bis zum Sommer

Hertha Manager Michael Preetz wird in den kommenden Wochen und Monaten einiges zu tun haben. Zahlreiche Verträge laufen zum Ende der Saison aus. Neben vielen jungen Nachwuchsspielern laufen auch die Verträge von erfahrenen Profis wie Vedad Ibisevic und Fabian Lustenberger aus.

Olympiastadion Berlin
Olympiastadion Berlin / Foto: Dinko Verzi / freeimages.com

Satte zehn Verträge laufen zum Ende der Saison bei Hertha BSC Berlin aus, die Verantwortlichen und allen voran Manager Michael Preetz und Trainer Pal Dardai werden sich in den kommenden Wochen überlegen müssen, wie das „Gesicht der Hertha“ in Zukunft aussehen soll. Dabei steht auch die Frage im Vordergrund wie viel man auf junge Talente setzten möchte und wie viel auf erfahrene, ältere, Profis.

Pal Dardai legt vor, wer zieht nach?


Erst vergangene Woche wurde bekannt, dass Cheftrainer Pal Dardai seinen Vertrag bis zum Sommer 2020 verlängert hat, genauer gesagt wurde seitens des Ungarn eine Option gezogen. Damit steht fest, der Ur-Berliner wird auch in der kommenden Saison auf der Hertha-Trainerbank sitzen, was dem Verein Planungssicherheit gibt.

Neben Dardai hat auch dessen Sohn Palko seinen Vertrag vorzeitig bis 2021 verlängert. Auch die Zukunft von Per Skjelbred ist gesichert, der Norweger wird ebenfalls bis 2020 für den Hauptstadt-Klub spielen. Offen ist indes wie es mit Fabian Lustenberger und Vedad Ibisevic weiter geht. Der 30-jährige Lustenberger ist schon seit Jahren ein Leistungsträger in Berlin, jedoch deutet sich kommenden Sommer eine Rückkehr in seine Schweizer Heimat an. Indiz hierfür ist unter anderem die Tatsache, dass seine Frau und die drei Kinder bereits wieder in der Schweiz wohnen.

Bei Top-Torjäger Vedad Ibisevic hingegen sieht es besser aus, mit 34 Jahren gehört der Bosnier zu den ältesten Profis im Hertha-Kader, spielt dennoch eine tragende Rolle im Team von Dardai. Ibisevic ist nicht abgeneigt noch ein Jahr in Berlin dranzuhängen und auch die Hertha scheint offen für Vertragsgespräche zu sein. Der Wettanbieter betolimp.co.za geht davon aus, dass der Angreifer auch in der kommenden Saison für die Berliner auf Torejagd gehen wird. Ob es jedoch zu einer schnellen Entscheidung kommt bleibt abzuwarten.

Auch Thomas Kraft hat nur noch einen laufenden Vertrag bis Ende Juni in Berlin. Die Nr. 2 hinter Rune Jarstein ist der einzige Torhüter mit Bundesliga-Erfahrung und somit dürften man auf Seiten der Hertha durchaus Interesse haben Kraft weiter an sich zu binden. Sollte der 30-jährige jedoch die Chance haben auf einen Stammplatz bei einem anderen Klub, ist ein Wechsel im Sommer nicht ausgeschlossen.

Neben der eher „älteren“ Profis wie Ibisevic, Lustenberger und Kraft, gibt es aber auch eine ganz Vielzahl an „jungen Wilden“, die Hertha am Ende der Saison verlassen könnten. Hierzu zählen untr anderem Jonathan Klinsmann, Florian Baack, Julius Kade oder Nils Körber.

Auch die sportliche Zukunft von Liverpool-Leihgabe Marko Grujic ist stand heute vollkommen offen. Der 22-jährige hat nur noch einen Vertrag bis zum Sommer in der Hauptstadt. Eine Kaufoption haben sich die Berliner nicht gesichert. Laut betolimp sportswetten stehen die Chancen auf einen Verbleib nicht allzu gut, ein Kauf scheint so gut wie unmöglich zu sein, was primär an der hohen Ablösesumme liegt. Unter Umständen wäre eine weitere Leihe für ein Jahr eine Option für die Berliner. Hierfür müsste aber auch der FC Liverpool mitspielen.

Free Joomla! template by Age Themes